Offene Stadtmeisterschaften Mayen 2010

Meldeschluß intern am 14.05.2010

Nachfolgend die z. Zt. angemeldeten Spielerinnen und Spieler:

JU11

  • Ben Rosenzweig

MU15

  • Selina Haupt
  • Carolin Franke

JU15

  • Jan Faulde
  • Daniel Knapp

JU17

  • Jasper Neese
  • Cem Solmazer
  • Marcel Braun

MU17

  • Kyra Reuter
  • Franziska Schmidt
  • Jacqueline Minz

 

Info: Fahrer und Betreuer sind Helmut und Mario. Zusätzliche Fahrer: Frau Franke (Hinfahrt) und Hr. Solmazer (Rückfahrt)

*** Spielbericht ***

Am ersten schönen Wochenende seit vielen Wochen führte uns der Weg nach Mayen. Vorweg genommen, die Sonne strahlte nicht nur ausserhalb der beiden Sporthallen! Mit insgesamt 11 SpielerInnen stellten wir hinter dem VfR Trier-Tarforst die zweithöchste Beteiligung an diesem Turnier. Dieser zweite Platz sollte uns auch bis zum Ende verfolgen. Doch nun im Detail.

Ben trat in der jüngsten Altersstufe bei U11 in einem 7er Teilnehmerfeld an. Er hatte auch die meisten Schlachtenbummler (fünf) im Gepäck dabei. Dies sollte sich jedoch in seinem ersten Gruppenspiel als nachteilig erweisen. Viel zu nervös und auch abgelenkt agierte er auf dem Feld. Durch den Modus von einem Gewinnsatz bis 21 wurden solche Fehler schnell bestraft. Im zweiten Spiel entschied Helmut, dass die Schlachtenbummler ihn nicht auf das Feld begleiten sollten und siehe da, dieses gewann er dann auch souverän. Das letzte Gruppenspiel verlor er durch eine überlegen Stärke seines Gegners. In seinem letzten Platzierungsspiel ereilte ihn auch das selbe Schicksal. Somit belegte er den für ihn enttäuschenden 6. Platz.

Bei den Mädels U15 (22 Spielerinnen) spielten Carolin und Selina überlegen in Ihren Gruppen auf und anschließend um die Plätze 1 - 4. Im Halbfinale konnte Carolin, trotz Rücklage beim Stand von 9:11, Ihre eigenen Fehler minimieren und durch platzierte Smashes als Gewinnerin vom Platz gehen. Selina fehlte es genau daran, durch viele Fehler verlor sie ihr Halbfinale. Besser machte Selina es dann beim Spiel um Platz 3. Es dauerte ganze 14 Punkte, bis ihre Gegnerin überhaupt einmal aufschlagen durfte. Überlegen sicherte sich Selina den 3. Platz. Carolin hatte es dann mit Selinas Halbfinalgegnerin im Endspiel zu tun. Carolin spielte gut, ihre Gegnerin jedoch besser. Dennoch durfte Carolin über das Erreichen des 2. Platzes mehr als stolz sein!

Daniel K. und Jan machten es bei den Jungs U15 im größten Teilnehmerfeld von 26 Spielern nach. Im Halbfinale siegte Jan ohne Mühen, Daniel K. hingegen hatte einen harten Brocken erhalten, dem er nicht Paroli bieten konnte. Im anschließenden Spiel um Platz 3 hätte Daniel K. eigentliche gewinnen können, ob er auch wollte? Hier fehlte der notwendige Biss, somit belgte er am ende den durchaus akzeptablen 4. Platz. Im Endspiel von Jan gegen den Spieler vom VfR Trier-Tarforst lag die Dramatik hoch und es wurde den anwesenden Zuschauern "etwas für ihr Geld" geboten. Jan holte sich den ersten Satz mit 21:18, im zweiten führte Jan bereits mit 19:17, gab diesen jedoch dann noch mit 20:22 ab. Im 3. Satz wurde es erneut eng und Jan unterlag am Ende mit 22:24. Auch hier reichte es "nur" für den 2. Platz.

13 Spielerinnen suchten ihren Stadtmeister bei den MU17. Franziska hatte Lospech und belegte am Ende den 7. Platz. Jacqueline hatte im ersten Gruppenspiel mit Annika B. aus Mendig eine vermeintlich starke Gegenerin. Aber davon war nichts zu sehen. Sie ging, ebenso wie Kyra, als Gruppenerste in die Halbfinals. Für Jacqueline stand mit Jennifer B. aus Mendig die stärkere Halbfinalgegnerin auf dem Platz und musste sich trotz starkem Spiel am Ende geschlagen geben. Besser machte sie es dann im Spiel um Platz 3, den sie sich souverän sicherte.
Kyra musste dann im Finale gegen Jennifer B. ihr Können zeigen. Der 1. Satz wurde leider von einer Reihe unnötiger Fehler bestimmt, im 2. Satz konnte Kyra diese minimieren, jedoch reichte es (noch) nicht für einen Sieg. Aber auch Kyra kann stolz auf den erreichten 2. Platz sein.

Jasper, Cem und Marcel mischten im 16er JU17 Feld mit. Marcel kam als Gruppenvierter hervor und erreichte nach seinen Platzierungsspielen den 15. Platz. Cem kämpfte und spielte in der Gruppenphase so wie wir es von ihm kennen. Kein Ball wurde aufgegeben und damit erreichte er den 2. Gruppenplatz und am Ende einen verdienten 7. Platz. Den 1. Gruppenplatz holte sich Jasper ohne große Anstrengungen und unterlag im Halbfinale gegen den älteren der beiden Knuppertzbrüder. Beim letzten Platzierungsspiel ließ er nichts mehr anbrennen und sicherte sich den verdienten 3. Platz.

Glückwunsch an alle SpielerInnen von Mario und Helmut. Der Dank geht auch an die zahlreichen Schlachtenbummler und Eltern, die sich für den Transport und die Unterstützung vor Ort eingesetzt haben.

 

hfa # 12.04.2010